Myopie

Den richtigen Optiker finden

Was ist Myopie?

Besser bekannt als Kurzsichtigkeit, ist Myopie ein Umstand, bei dem Objekte in der Ferne verschwommen wahrgenommen werden, während nahe Objekte klar und scharf erscheinen.

Was ist die Ursache für Myopie bzw. Kurzsichtigkeit?

Kurzsichtigkeit tritt auf, wenn der Augapfel etwas zu lang oder die Gesamtbrechkraft des Auges zu hoch ist. Dadurch wird das Licht nicht auf sondern vor der Netzhaut gebündelt, wodurch entfernte Objekte verschwommen erscheinen. Myopie ist oft familiär bedingt, wird aber auch mit dem langen Fokussieren auf nahe Objekte, z. B. Bücher oder Computer, in Verbindung gebracht.

Wie erkenne ich, ob ich Kurzsichtigkeit habe?

Symptome, die auf Kurzsichtigkeit hindeuten, sind folgende:
 

  • Schwierigkeiten beim Lesen von Straßen- und Nummernschildern.
  • Probleme beim Erkennen von Wörtern auf Whiteboards oder auf dem Fernsehbildschirm
  • Blinzeln, um besser sehen zu können
  • Häufige Kopfschmerzen oder müde Augen

Wie kann man Myopie bzw. Kurzsichtigkeit behandeln?

In den meisten Fällen kann Myopie effektiv mit konkaven Brillengläsern korrigiert werden. Durch diese Gläser wird das Licht wieder richtig auf der Retina gebündelt. Wenn Sie kurzsichtig sind, wird es sich bei dem Korrektionswert um eine negative Zahl handeln. Je höher diese Zahl ist, desto stärker  sind Ihre Brillengläser. Wenn Sie glauben, dass mit Ihrem Sehvermögen etwas nicht in Ordnung ist oder wenn es sich verändert hat, kontaktieren Sie den nächsten Hoya-Optiker.

Wussten Sie schon?

Die Einstärkengläser von Hoya sind besonders gut für die Korrektur von Kurzsichtigkeit geeignet.

x
Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Seite
Auf dieser Seite werden Cookies verwendet, die Daten und Statistiken hinsichtlich dem Nutzungsverhalten erheben und analysieren. Die Daten werden nur zu internen Zwecken genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Wenn Sie diese Seite besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass ein Cookie gespreichert wird.